07.07.2016, 16:46 Uhr

Gleichenfeier im neuen Haus der Gebietskrankenkasse Gmünd

GMÜND (pp). 21 Damen und Herren der NÖ Gebietskrankenkasse samt Zahnambulatorium betreuen immerhin etwa 35.000 Versicherte und 1000 Dienstgeber im Bezirk Gmünd. Das 1926 errichtete Gebäude der NÖ Gebietskrankenkasse ist bereits ordentlich in die Jahre gekommen. Darum fiel der Entschluss zu einem barrierefreien Neubau mit genügend Parkmöglichkeiten. Der Spatenstich erfolgte im Herbst 2015 und nun konnte bereits die Gleichenfeier abgehalten werden. Auch die Grundsteinlegung wurde in diesem Zuge nachgeholt. Bürgermeisterin Helga Rosenmayer durfte mit dem Generaldirektor der NÖGKK Jan Pazourek eine verschweisste Kupferrolle, gefüllt mit aktuellen Tageszeitungen, einem Münzsatz und einer Urkunde über das Bauvorhaben, versenken.
Die Planung erfolgte durch Baumeister Josef Panis und ausgeführt wird von der Firma Leyrer & Graf, wobei federführend Baumeister Wolfgang Mörzinger, Bauleiter Andreas Müllner und Polier Reinhard Faltin verantwortlich sind. Der Baufortschritt ist absolut im Plan, die Kosten ebenso und belaufen sich auf etwa 3 Mio Euro.
Sebastian Hinterlechner trug den traditionellen Gleichenspruch vor, trank dann ein gutes Glas Wein und natürlich sollen die anschließenden Glasscherben der Baustelle weiterhin Glück bringen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.