17.10.2016, 11:33 Uhr

Heimat bist du vieler Kreisel

MOORBAD HARBACH (mm). Am 14. Oktober wurde der Harbacher Kreisel offiziell für den Verkehr freigegeben. Im Beisein von Landeshauptmann Erwin Pröll, Landtagsabgeordneter Margit Göll und Bürgermeister Karl Haumer sowie zahlreicher Gemeinderäte nahm Pfarrer Rudolf Pinger die Segnung vor. "Kreuzungen sind Symbol für Entscheidungen und sie haben auch etwas Mystisches. Ein Kreisverkehr lässt uns in die Runde blicken und andere Fahrer beachten", so Pinger, der damit den Sicherheitsaspekt betonte, unter dem die Kreuzung unweit des Moorbades innerhalb von fünf Monaten entschärft wurde. Beteiligt an der Ausführung waren neben der Straßenmeisterei Weitra auch regionale Bau- und Lieferfirmen. Oberste Priorität bei dem Projekt hatte ein tempogebremster, aber dennoch zügiger Verkehrsablauf, was mit einer Fahrbahnbreite von 8 Metern und einem Außendurchmesser von 32 Metern auch erfolgreich umgesetzt werden konnte. Ebenso wurde an adäquate Beleuchtung gedacht, außerdem wurden die Gehsteige sowie die Bushaltestelle den neuen Verhältnissen angepasst.
Die Gesamtbaukosten für den auch optisch äußerst ansprechenden Kreisverkehr beliefen sich auf rund 315.000 Euro, wobei sich das Land Niederösterreich mit 35.000 Euro beteiligte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.