04.04.2016, 09:53 Uhr

Sicherheitspionier in Schrems

Für Eaton-Mitarbeiter ist Sicherheit am Arbeitsplatz nun hautnah und angreifbar antrainierbar.

SCHREMS (mm) "Ich habe das nicht erwartet!" zeigte sich Fernando Ceccarelli, Senior Vice President Power Distribution Division bei Eaton bestürzt über 80 Augenverletzungen im Eaton Konzern im Jahre 2015. Wohlgemerkt: Weltweit! Daß jeder einzelne Fall einer zu viel ist, darüber war man sich in Schrems sehr wohl klar und errichtete in einem speziell adaptierten Raum das Safety-Center.

Sicherheit sichtbar
An mehreren Stationen werden ab sofort alle Mitarbeiter mit speziellen Hilfsmitteln wie präparierten Handschuhen oder getönten Brillen darauf hingewiesen welche Folgen das Unterlassen bestimmter Vorsichtsmaßnahmen wie das Benutzen von Zangen zum Entfernen von Spänen oder das Vergessen des Gehörschutzes haben können. Wer einmal versucht hat, ohne Daumen eine Münze aufzuheben, erkennt schnell wie wichtig es ist, die Arbeitshandschuhe nicht zu vergessen.

Inititative aus Schrems
Der etwa 75minütige Lehrgang, dem sich alle Mitarbeiter unterziehen müssen, wird von im Betrieb tätigen Sicherheitsvertrauensleuten durchgeführt, die aus der täglichen Praxis wissen, wo die kleinen oder auch großen Stolpersteine liegen. Initiiert wurde das Programm in Zusammenarbeit mit der AUVA von Plant Manager Thomas Graf und Andrea Hackl-Pascher, zuständig für Human Resources und Training. Sie haben viele Stunden Arbeit in den Raum und die Entwicklung gesteckt. Anlässlich der Eröffnung des Safety-Centers fanden zahlreiche Mitglieder des Führungskräfte-Teams aus dem Headoffice in Wien lobende Worte für den Beitrag zur Sicherheit in dem hochtechnisierten Arbeitsumfeld.

Die Tücke im Detail
Wie hebt man richtig? Was kann ein defekter Sicherungsmechnismus an einer Maschine bewirken? "Hier merkt man daß Sicherheit nicht nur bla bla bla ist" stellt Thomas Graf klar. Bis Ende 2017 müssen alle Mitarbeiter in Schrems das Training durchlaufen haben, dann wird erweitert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.