23.05.2016, 21:38 Uhr

"Aus der Sicht einer unschuldigen Stechmücke" - im Juni im Narrenkastl

Wann? 30.06.2016

Wo? Kunst off-space Narrenkastl, Hauptpl. 24, 8130 Frohnleiten AT
Frohnleiten: Kunst off-space Narrenkastl | Im Juni 2016 begibt sich die Linzer Künstlerin Christine Binder (*1972, Salzburg) in die Perspektive einer kleinen unschuldigen Stechmücke und zeigt deren Flucht vor einem Mann mit Fliegenklatsche. Diese Zeichnungen entstanden während eines Atelierstipendiums-Aufenthalt in Temeswar in Rumänien.
„Es sind insgesamt neun Zeichnungen entstanden, wobei es kein oben, unten, rechts und links gibt. Auf dem Boden lassen sich die Bilder ebenso legen wie an der Decke, da der Blickkontakt in jeder Position gegeben ist.
Diese Zeichnungen sind mit sehr harten Bleistiften (6H) gezeichnet und die Hose mit Buntstiften. Von weitem sind nur rote Flecken erkennbar (oftmals wie zerdrückte Stechmücken an der Wand).“

Mag.art Christine Binder
1996-2000 Bildhauerschule in Hallein
2001-2006 Klasse für Grafik Universität Mozarteum
bei Prof. Herbert Stejskal
1996 Stipendium Int. Sommerakademie Salzburg (Konrad B. Schäufele)
2003 Stipendium Int. Sommerakademie Salzburg (Tone Fink)
2004 Ateliersstipendium Grafikwerkstatt in Dresden
2005 Stipendium Int. Sommerakademie Salzburg (Konrad Winter und M. Manda)
2011 Ateliersstipendium in Budapest
2015 Ateliersstipendium in Temeswar

Teilnahme an zahlreichen Ausstellungen im In-und Ausland:
zuletzt 2015, Galerie am Mozartplatz, Salzburg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.