19.04.2016, 16:31 Uhr

Gemeinsam für Premstätten

Eine Abordnung aus Premstätten war am Wochenende beim 20. Steiermark-Frühling in Wien mit dabei. (Foto: KK)

Neuer Ortsname, neues Wappen und neuer Zusammenhalt in der Marktgemeinde Premstätten.

Seit erstem Jänner heißt die fusionierte Gemeinde aus den Ortsteilen Zettling und Unterpremstätten nur noch Premstätten. Am 29. April wird das neue Wappen (siehe unten) der Kommune offiziell von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer verliehen. Es zeigt eine grüne Fichte aus dem Kaiserwald, natürliche Bienen für die geschichtliche Zettlinger Imkertätigkeit und rote Mauerziegel aus der historischen Premstättner Ziegelerzeugung. Symbolik, die für Zusammenhalt steht. "Wir sind ein Ort auf Augenhöhe. Die Fusion funktioniert. Ich sehe die Zusammenlegung sehr positiv", bringt es Bürgermeister Anton Scherbinek auf den Punkt. Nun gilt es das neue Premstätten weiter zu entwickeln, Lebensqualität auch durch weitere Grünzonen zu schaffen.

Premstätten in Wien
Stichwort grün. Am vergangenen Wochenende war eine starke Abordnung aus Premstätten beim 20. Steiermark-Frühling vertreten um die Region Graz und auch Premstätten zu präsentieren. Tourismus-Vorsitzender Ekkhard Neuser organisierte diese Busfahrt nach Wien. Der Samstag stand dabei ganz im Zeichen von „Premstätten gibt uns Saures“. Sandra und Markus Hillebrand vom gleichnamigen Genussbauernhof zeigten alles Wissenswerte rund um diese Spezialität auf der Regionsbühne. Von der Sauerkrauttorte bis hin zur Sauerkrautsuppe war alles dabei. Die "List Buam" sorgten für die musikalische Umrahmung. LA

Hier geht's zum gesamten Thema!

Ermöglicht durch:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.