09.05.2016, 18:45 Uhr

Die Reise zu mir selbst

Das Leben ist ständig im Wandel. Die Kinder wachsen heran, ein neuer Freundeskreis entsteht, ein neuer Job, oder ein neuer Partner tritt ins Leben. Es kommt immer wieder Neues und Unbekanntes auf uns zu. Manche brauchen den stetigen Wandel, der andere wiederum fühlt sich unwohl und alles verändert sich viel zu schnell. Doch nur nicht verzweifeln, nun ist es wichtig zu sich selbst zu stehen. Doch wie soll das gehen? Immer wieder ertappt man sich, wie sehr man sich doch mit anderen vergleicht.

Eines einmal vorweg: Sie sind nicht die anderen und das ist gut so. Jeder hat seine Talente und sein Tempo. Finden sie den Weg zu sich selbst und lassen sie auch andere so sein wie sie sind.

Um einen Weg zu sich selbst zu finden, gibt es viele Möglichkeiten. Gehen sie in die Natur. Überlegen sie was sie zum Leben brauchen. Falls sie nicht alleine sein wollen oder sich nicht aufraffen können, suchen sie Gleichgesinnte. Es ist wichtig aus der Denkspirale auszubrechen, um den Alltag und die Sorgen zu unterbrechen.

Meditieren sie oder strukturieren sie ihr Leben neu. Es gibt auch unzählige Kurse um seine Persönlichkeit weiterzuentwickeln. Nicht nur ihre Umwelt um sie herum ist im Wandel, auch sie selbst verändern sich. Es ist nicht nur Veränderung sondern Wachsttum.

Aber auch das Wandern auf Pilgerwegen, oder die Einkehr in einem Kloster ist eine gute Möglichkeiten zu sich selbst zu finde.

Egal welche Möglichkeit sie wählen - es braucht nicht viel um glücklich zu sein.
Mit sich selbst im Reinen zu sein, Zeit für sich selbst zu nehmen, sich spüren und nicht von äußerlichen Einflüssen vom Weg abbringen zu lassen.

Alles Liebe Alexandra
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.