21.06.2016, 12:00 Uhr

Olympisches Feuer in Premstätten

Jüngstes Kind der Safety Tour: jetzt machen auch die goldenen Senioren aus Pflegeeinrichtungen mit
Seit Jahren zeigen Senioren bei Sicherheitsolympiaden Können und Wissen im Zivilschutz. Jetzt fand in Premstätten eine österreichweite Premiere statt. Zum ersten Mal stellten sich Pflegeheime diesem Bewerb. Zu verdanken ist das einem der Gründungsväter der Sicherheitsolympiade, dem Premstätter Josef Kelz. Er motivierte über 100 Teilnehmer aus zwölf Pflegeeinrichtungen und machte die Teams olympiafit. Und so entzündete Johann Holzer (93) vom SeneCura Unterpremstätten das olympische Feuer, beantworteten die goldenen Senioren Wissensfragen, holten sich beim Kübelspritzen Wasserpunkte und zeigten größtes Geschick, als es um die Bevorratung in Krisenzeiten ging. „Das war ein schöner Tag“, drückte es Johanna Schischeg (97) vom Team „Pflege mit Herz“ aus Seiersberg-Pirka aus. Sieger waren wohl alle, die sich dem Bewerb stellten. Mit knappem Vorsprung gewann das Team SeneCura Gratkorn vor Feldbach, Vasoldsberg, Laetitia Kalsdorf und dem Seniorenpark Unterpremstätten. Ihnen gratulierten Organisator Heribert Uhl vom Zivilschutzverband, Bezirksstellenleiter Peter Kirchengast, Bgm. Anton Scherbinek, Tourismuschef Ekkhard Neuser und HBI Alois Zmugg.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.