31.08.2016, 00:00 Uhr

Ägidisonntag in Semriach

Bereits um 1150 gab es in Semriach eine Kirche, dieser Bau wurde um 1500 abgebrochen und durch die heutige, spätgotische Hallenkirche ersetzt. (Foto: KK)
Die Kirche in Semriach ist dem Heiligen Ägydius geweiht. Einer Legende nach lebte Ägydius allein im Wald. Eine Hirschkuh brachte ihm täglich Milch. Als diese von den Hunden des Königs verfolgt wurde, legte sie sich dem Heiligen zu Füßen. Das Fest des Semriacher Schutzheiligen wird am Ägidisonntag, dem 4. September, mit einem Festgottesdienst um 10:00 Uhr und anschließendem Frühschoppen gefeiert.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.