21.09.2016, 16:29 Uhr

Betreutes Wohnen kommt in Hausmannstätten

Die Verantwortlichen vorm Modell: Dir. Gerhard Zaunschirm, Aufsichtsrätin Elfriede Ploder, Bgm. Werner Kirchsteiger, Dir. Josef Wüster (v.l.)

Mit der Seniorenresidenz Hausmannstätten kommt nun ein Betreutes Wohnen in den Ort.

Es ist ein Großprojekt, das mit der Seniorenresidenz in der Hausmannstättener Fernitzer Straße bis zum Herbst 2017 entsteht. Und das erste dieser Art in der Marktgemeinde. "Hausmannstätten gehört zu den zuzugsstärksten Gemeinden im Bezirk Graz-Umgebung. Schon aus diesem Grund wird der Bedarf an Betreutem Wohnen in Zukunft weiter zunehmen", sieht Bürgermeister Werner Kirchsteiger das Projekt äußerst positiv.

WGs für Senioren
Die Seniorenresidenz sei als Gesellschaft in der Gruppe der Raiffeisenbank Hausmannstätten ein seriöser Partner für eine konstruktive und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Neben zwölf eigenständigen Wohnungen wird es auch zwei sogenannte Senioren-WGs geben. Einzigartig dabei ist, dass nur Küche, Wohnraum und die Terrasse gemeinsam genutzt werden, Schlafzimmer, Bad und WC aber den Bewohnern als Rückzugsort einzeln zur Verfügung stehen. "Im Rahmen des Betreuten Wohnens sind Betreuungsleistungen und die Organisation von Wahlserviceleistungen geplant", erklärt Geschäftsführer und RB-Vorstand Josef Wüster. "Für uns als regionales Unternehmen ist auch wichtig, dass die Wertschöpfung in der Region bleibt", sagt der zweite Geschäftsführer Gerhard Zaunschirm. Deshalb werden auch beim Bau nur regionale Unternehmen bevorzugt. Bis zum Jahr 2014 wurden derartige Einrichtungen mit 60 Prozent der Mietzuschüsse vom Land Steiermark gefördert, die restlichen 40 Prozent kamen von Gemeindeseite. "Selbstverständlich ist die Gemeinde auch in Zukunft bereit, den Gemeindeanteil zu übernehmen. Es muss jedoch von privater wie auch politischer Seite dafür gesorgt werden, dass die Fördermittel des Landes auch weiterhin zur Verfügung stehen", so der Bürgermeister.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.