19.07.2016, 13:51 Uhr

Die Filmgemeinde Wundschuh

Stolz auf den Gemeindefilm: Gemeindekassierin Barbara Walch, Filmemacher Julius Rinner und Bürgermeister Karl Brodschneider. (Foto: Greiner)

Zwei Jahre wurde produziert, nun wurde der Streifen präsentiert.

Zwei Jahre wurde gefilmt, gewerkt und produziert. Nun wurde der Wundschuher Gemeindefilm präsentiert. „Ein großes Gemeindeprojekt ist fertig“, sagte Bürgermeister Karl Brodschneider im Rahmen der Veranstaltung. Karl Faßwald und Julius Rinner, zwei Gemeindebürger aus Wundschuh, stehen hinter dem ambitionierten Projekt.

Wundschuher Zeitdokument

Veranstaltungen, Betriebe, Landwirte und Institutionen wurden mit der Filmkamera besucht. Mitgeholfen hat auch der ehemalige ORF-Medienprofi Günther Bauer, der ebenfalls ein Wundschuher ist. Gemeinsam wurde aus diesem Filmmaterial ein wertvolles Zeitdokument geschaffen. Und eigentlich sind es fünf Filme, die daraus entstanden sind. Ein Film davon entstand bereits in den 1970er-Jahren. Bei der Filmpremiere dankte der Bürgermeister den Hauptakteuren und erinnerte daran, dass die Idee zu diesem Film schon drei Jahre zurückliege. Aus Anlass des vorjährigen Jubiläumsjahres „850 Jahre Wundschuh, 100 Jahre Pfarrkirche“ habe man sich auch für das Drehen eines eigenen Gemeindefilms entschieden. Die zahlreichen Premierengäste konnten "ihren" Gemeindefilm gleich als DVD erwerben und mit nach Hause nehmen.
Alle Filme sind als DVD zum Preis von zehn Euro im Gemeindeamt Wundschuh erhältlich.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.