04.05.2016, 11:30 Uhr

Für Menschlichkeit und Umwelt

(Foto: WOCHE)

Die 'Gepflegt-Wohnen'-Gruppe setzt neue Maßstäbe in Sachen Hygiene und Umwelt.

ÜBELBACH. Fortschrittliche Nachhaltigkeit trifft auf erweiterte Hygienemaßnahmen im Pflegeheim. 'Gepflegt Wohnen Übelbach' holt sich mit dem Entsorgungsfachbetrieb 'Öko & More' eine neue Strategie des Abfallmanagements ins Haus.

Standards gerecht werden

Hygiene ist eine wichtige Säule im Pflegewesen. Helmut Puntigam, Geschäftsführer von 'Gepflegt Wohnen Übelbach' setzt seit jeher darauf, den hohen Standard der Hygienebedingungen in seinem Pflegeheim aufrechtzuerhalten bzw. auszubauen. Mit dem Vacura Pro (siehe Bild) soll die Hygiene optimiert und der Abfall reduziert werden. "Als soziales Unternehmen haben wir Verantwortung gegenüber unseren Gästen, Mitarbeitern, Bewohnern und auch der Umwelt", sagt Aribert Wendzel, Geschäftsführer und Hausleiter von 'Gepflegt Wohnen Sinabelkirchen und Hart bei Graz'.

Und so funktioniert's

Die für das Gerät vorgesehenen Müllsäcke versiegeln den Müll durch Vakuumierung. Inkontinenzabfälle etwa können durch diesen Vorgang geruchsneutral entsorgt werden. Eine hermetische Verriegelung von Viren und Bakterien ist gegeben. Zugleich ermöglicht die Luftreduktion, dass sich die Müllmenge halbiert. Und das reduziert die Abfuhrintervalle sowie infolge das LKW-Aufkommen und die Feinstaubbelastung auf steirischen Straßen.
"Der Bereich Umwelt stellt uns immer vor Herausforderungen. Schön, wenn es ein Produkt gibt, das sowohl die Nachhaltigkeit als auch die Liebe zum Menschen einholen kann", sagt Bürgermeister Markus Windisch. Bereits in Planung ist, Vacura-Geräte auch für kontaminierte Wäsche zu nutzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.