07.09.2016, 00:00 Uhr

Gratkorn: Hoffest beim Brunnhansl

Wenn die Familie Winter zum Hoffest lädt, dann zieht es die Gratkorner zum Brunnhansl, wie der Vulgoname des Bauernhauses lautet. Dort gibt es das beste Geselchte, behaupten Insider, und ein gegrilltes Schweinsbrüst’l, wie es sonst kaum wo auf den Teller kommt. Die Landwirte Hubert und Wilma Winter sind gastfreundliche Leute und tischten Gutes aus eigener Produktion auf. Dazu spielte nachmittags die Gratweiner Böhmische und am Abend die Murbodner Banda auf. Unter den Gästen gesehen: Vzbgm. Franz Schlögl, den Obmann des Pensionistenverbandes Georg Hemmer und den Heimatdichter Peter Rinner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.