25.05.2016, 00:00 Uhr

Hitzendorf: Kinder lernen Leben retten

Mit Begeisterung probierten die Kinder die Herzdruckmassage an Übungspuppen.
350.000 Menschen sterben jährlich in Europa an akutem Herz-/Kreislaufstillsand, in Österreich ist jeder Zehnte davon betroffen. Vielfach hängt das Überleben von sofortiger Erster Hilfe ab. In Hitzendorf starteten Michaela und Dr. Wolfgang Hansel die Initiative „Kinder lernen Leben retten“. Das Pilotprojekt fand mit Schülern der 3. und 4. Klassen der VS Hitzendorf statt.

Dr. Hansel erlebt in seiner Arbeit als Anästhesist, Notarzt und ehrenamtlicher Rot-Kreuzmitarbeiter häufig die Auswirkungen des Nichthelfens. Mit Gattin Michaela und Krankenpflegeschülern der Krankenpflegeschule HiP übte er mit 130 Kindern die einfachsten Grundprinzipien der Lebensrettung, das Kennen der Notrufnummer (144) und der Herzdruckmassage bis hin zur Defibrillation. Unterstützt wurde diese Aktion von VSDir. Veronika Schober und ihrem Lehrerteam, dem Elternverein sowie Bgm. Simone Schmiedtbauer und GR Monika Hubmann. Eine Fortsetzung des Projekts, das sich auch als Ergänzung zum „Helfi“-Programm des Jugendrotzkreuzes sieht, ist in der NMS bereits in Planung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.