04.05.2016, 08:47 Uhr

Kumbergs Kids sind Sicherheitsexperten

Mit Köpfchen und Einsatz können sich die Kinder vielleicht bald sicherste Volksschulklasse Österreichs nenen. (Foto: KK)

Die 4a der Volksschule Kumberg vertritt Graz-Umgebung beim Safety-Tour-Landesfinale am 9. Juni.

KUMBERG. Ob im Straßenverkehr, zuhause, in der virtuellen Welt oder am Spielplatz: Wie man Unfälle vermeiden kann und wie in Notfallsituationen gehandelt werden soll, kann Kindern gar nicht früh genug beigebracht werden. In spannenden Denk- und Geschicklichkeitsspielen messen sich Österreichs Volksschulkids gerade bei der Safety Tour, der vom Österreichischen Zivilschutzverband organisierten Kindersicherheitsolympiade. "Durch diese präventiven Maßnahmen erhält das Thema Sicherheit an den Schulen einen höheren Stellenwert", so Hannes Weißenbacher, Direktor der AUVA-Landesstelle in Graz. Aus dem Teamwettbewerb, der spielerisch und sportlich den Teamgeist stärkt, ging die 4a der Volksschule Kumberg mit 408 Punkten als Bezirkssieger hervor. ZS-Bezirksstellenleiter Peter Kirchengast und Kumbergs Bürgermeister Franz Gruber überreichten den Kindern und ihrer Klassenlehrerin deshalb nun den Bezirks-Siegerpokal sowie den Teilnahmeschein für das Landesfinale in Kapfenberg, wo sie sich mit 40 anderen Klassen messen werden.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.