16.03.2016, 00:00 Uhr

Ohne Bäume kein Apfelmost

Großer Erfolg für die Obstwein-Pioniere aus Graz und Umgebung: Martin Mausser (l.) und Manfred Fauster setzten sich durch. (Foto: Musch)

Graz-Umgebung stellt mit Martin Mausser bei Prämierung Landessieger.

Kürzlich wurden die besten Natur-Säfte, Qualitäts-Obstweine und Edelbrände durch die Landwirtschaftskammer gekürt. Und der Bezirk Graz-Umgebung kann mit einem Landessieg aufwarten. Der steirische Mostpionier Martin Mausser aus Hitzendorf ging in der Kategorie Apfelsaft klar als Landessieger hervor. Zudem gewann er in zwei weiteren Kategorien und holte weitere zwölf Auszeichnungen in Gold und Silber.

Der Weg zum Sieg ist lang

Der Weg zum Landessieg ist dabei meist ein langer. Im ersten Schritt wird das Produkt grob kategorisiert. Eine Fach-Jury verkostet die verschiedenen Getränke in einer Einzelverkostung. Nachdem eine Oberjury über Finaleinzug oder nicht entscheidet, kommt die Top-Expertenjury, aus Mitgliedern der TU Graz und Sommeliers zum Zug. Diese bewerten die Finalisten und küren die Sorten- und Landessieger. Martin Maussers Hof in Hitzendorf wird nun mit einer eigenen Hoftafel, die den Landessieger anpreist, versehen. Der Grazer Manfred Fauster wurde übrigens in der Kategorie Rosenprinz zum Landessieger gekürt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.