11.05.2016, 12:00 Uhr

PTS macht Zeitung

Die Schüler vom Fachbereich Elektro haben ein Händchen für die Technik der Zukunft. (Foto: M. Oberländer)

Die Schüler des Medienfachbereichs nahmen die hauseigene Robotertechnik unter die Lupe.

DEUTSCHFEISTRITZ. Der Fachbereich Elektro unter der Leitung von Susanne Schrettle bastelt mithilfe des Robotersystems „mindstorms“ von Lego an der Zukunft: Die Schüler des Fachbereichs entwickeln mit Berührungs-, Farb- und Infrarotsensoren Roboter, die selbstständig zuvor programmierte Aufgaben erledigen können. „Wir verbinden hier Theorie und Praxis. Die Schüler lernen durch Ausprobieren und können ihren Roboter selbstständig weiterentwickeln“, ist Susanne Schrettle von ihrem Projekt, das gemeinsam mit der Neuen Mittelschule durchgeführt wird, überzeugt. NMS und Poly Deutschfeistritz sind übrigens die einzigen Schulen in der Region, die Roboter in ihre Fachbereiche integrieren. Dass das bei den Schülern gut ankommt, ist selbstverständlich: „Es macht einfach Spaß, mit Robotern arbeiten zu können. Wir programmieren etwas und die Roboter machen das dann“, sagt die Schülerin Jacqueline Fleischhacker.
Der Umgang mit Computern und der Einstieg in das Programmieren soll den Schülern bei der Arbeit mit Robotern spielerisch nähergebracht und die Lust auf Naturwissenschaften und Technik geweckt werden. „Industrie 4.0 ist zu einem Modewort geworden – die Schüler sollen Spaß am Programmieren haben, um später auch einmal erfolgreich in technischen Jobs Fuß fassen zu können“, meint Susanne Schrettle.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.