06.06.2016, 16:34 Uhr

Unsere Gastronomen setzen voll auf die Produkte aus der Region.

Ferdinand Purgstaller setzt in Ferdls Gasthof in Seiersberg auf Eigenproduktion.

Was sagen unsere Wirte dazu?

Ein Hoch auf unsere Wirte! Die Gastronomen aus dem Bezirk wissen ganz genau, wie sie ihre Gäste verwöhnen können – und zwar mit Produkten aus der Region.
Ein Paradebeispiel für beste heimische Küche ist Ferdls Gasthof in Seiersberg. Dort überlässt Wirt Ferdinand Purgstaller nichts dem Zufall – zum überwiegenden Teil werden seine Gerichte mit Produkten aus eigener Produktion zubereitet. „Unser Rindfleisch züchte ich auf meinem Bauernhof in St. Bartholomä, dort stehen 80 Hochlandrinder. Auch die Fische stammen aus dem eigenen Teich. Und zugekauft wird in der Region. Das Schweinerne kommt von Reistenhofer in Gratwein, das Gemüse zum Teil von der Gärtnerei Kirchberger in Seiersberg, den Rest pflanzen wir selbst“, setzt Purgstaller voll auf heimische Qualität. Purgstaller weiter: „Ich könnte auch im Großmarkt einkaufen oder meine Rinder teuer verkaufen. Aber Qualität aus der Region geht eben vor.“
Nicht anders hält es Sepp Schwarzbauer in seiner Dorfstub’n in Thondorf. „Das Gemüse beziehe ich bei meinem Bruder Rudi aus dessen Hofladen in Thondorf. Mir ist es sehr wichtig, dass der Gast gleich den Eindruck vermittelt bekommt, dass unsere Produkte aus der näheren Umgebung stammen.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.