16.04.2016, 00:30 Uhr

Zivilschutz GU: Safety-Tour 2016 machte 3-mal HALT für Graz-Umgebung!

Der Steirische Zivilschutzverband ist seit Montag, den 11. April 2016 wieder mit der Kindersicherheitsolympiade, der sogenannten Safety-Tour, in der Steiermark unterwegs. Für den Zivilschutz Graz-Umgebung machte die Tour ein dreimaliges "STOP". So veranstaltete das Safety-Team am Dienstag, dem 12. April 2016 in der Gablenzkaserne in Graz, am Donnerstag, dem 14. April 2016 im Sportzentrum in Übelbach und am Freitag, dem 15. April 2016 bei der Sportanlage in Fernitz für die Schüler/-innen der 3. + 4. Klassen der Volksschulen für die Schulbezirke Graz-Umgebung I + II diese Olympiade. Bei dieser Schulveranstaltung wurde den Schülern in spielerischer Form „Sicherheit“ vermittelt. Das heißt: in vier Runden musste ein Sicherheitsquiz, ein Gefahrenstoff-Würfelpuzzle, das sichere Radfahren in Verbindung mit den Notrufnummern und der Löschbewerb mit den Kübelspritzen gespielt werden. An den drei Spieltagen waren jeweils hunderte Teilnehmer/-innen, insgesamt 748 Mädchen und Buben aus den Volksschulen von Graz-Umgebung, anwesend.

Wichtig ist dem Veranstalter, dem Zivilschutzverband Graz-Umgebung mit ZS-Bezirksstellenleiter Peter Kirchengast, dass die spielerische Komponente, im Bereich der Unfallverhütung, des Selbst- und Zivilschutzes sowie das richtige Verhalten in Notsituationen den Kindern bewusst gemacht wird. Für die spielerische Durchführung der Kindersicherheitsolympiade zeichnete das 10-köpfige "Safety - Team Steiermark" unter der Leitung von ZS-Geschäftsführer-Stv. Dietmar Lederhaas bzw. unter dem designierten Zivilschutz-Geschäftsführer-Stv. Heribert Uhl verantwortlich.

Bei den jeweiligen Eröffnungen bzw. Schlusskundgebungen konnte ZS-BStL Peter Kirchengast eine statte Anzahl an Ehrengäste begrüßen. Weil getreu dem olympischen Gedanken das Mitmachen am wichtigsten ist, bekamen alle kleinen Teilnehmer/-innen Urkunden und Pokale mit nach Hause bzw. fürs Klassenzimmer. Pro Veranstaltung wurde ein sogenannter Tagessieger ermittelt, wobei der beste Tagessieger zugleich auch Bezirkssieger ist und den Bezirk Graz-Umgebung beim Landesfinale vertreten darf.

Ermittlung: Der punktebeste Tagessieger der drei Bezirksveranstaltungen von Graz-Umgebung (12.04. Graz-Gablenzkaserne, 14.04. Übelbach und 15.04. Fernitz) ist Bezirkssieger und bekommt einen eigenen großen Pokal vor Ort in der Schule mit der Teilnahmebestätigung für das Landesfinale am 9. Juni 2016 in Kapfenberg überreicht.

Die Ergebnisse der ersten drei Plätze vom 1. Bewerb der insgesamt 3 Bezirksveranstaltungen der KSO 2016 für den Bezirk Graz-Umgebung. Insgesamt nahmen an dieser Veranstaltung 10 Schulklassen mit 174 Schüler/-innen teil.
Veranstaltungsort: Graz - Gablenzkaserne
Termine: Dienstag, 12. April 2016
Tagessieger 1. Tag: VS Unterpremstätten 4a mit 371 Punkten.
Platz 2 ging an die Klasse Unterpremstätten 4b mit 364 Punkten. Platz 3 erreichte die Klasse Gössendorf 4a mit 360 Punkten.

WOCHE-Online Foto-Bericht von Edith Ertl

WOCHE-Süd (Seite 4) "Bilder der Woche" von Edith Ertl

WOCHE-Süd (Seite 3) "Regionaut der Woche"

Die Ergebnisse der ersten drei Plätze vom 2. Bewerb von insgesamt 3 Bezirksveranstaltungen der KSO 2016 für den Bezirk Graz-Umgebung. Insgesamt nahmen an dieser Veranstaltung 14 Schulklassen mit 270 Schüler/-innen teil.
Veranstaltungsort: Übelbach - Sportanlage
Termin: Donnerstag, 14. April 2016
Tagessieger 2. Tag: VS Kumberg 4a mit 408 Punkten – zugleich Bezirkssieger
Platz 2 ging an die Klasse Übelbach 4.Kl. mit 369 Punkten. Platz 3 erreichte die Klasse Kumberg 4b mit 339 Punkten.

Die Ergebnisse der ersten drei Plätze vom 3. Bewerb von insgesamt 3 Bezirksveranstaltungen der KSO 2016 für den Bezirk Graz-Umgebung. Insgesamt nahmen an dieser Veranstaltung 16 Schulklassen mit 304 Schüler/-innen teil.
Veranstaltungsort: Fernitz-Mellach – Sportzentrum OT Fernitz
Termin: Freitag, 15. April 2016
Tagessieger 3. Tag: VS Hönigtal 4a mit 400 Punkten
Platz 2 ging an die Klasse Pirka 4a/4b mit 392 Punkten. Platz 3 erreichte die Klasse Hitzendorf 4b mit 384 Punkten.

Die Mädchen und Burschen der VS Kumberg 4a, mit 408 Punkte gingen als Gesamtsieger des Bezirkes Graz-Umgebung hervor und werden diesen beim großen Landesfinale am 9. Juni 2016 in Kapfenberg würdevoll vertreten.

Folgende Ehrengäste waren bei diesen drei Veranstaltungen anwesend:
• Fr. Landesrätin Mag. Ursula Lackner
• Hr. NRAbg. Mag. Günther Kumpitsch
• Fr. NRAbg. Mag. Elisabeth Grossmann
• Fr. LAbg. Renate Bauer
• Hr. LAbg. DI Gerald Deutschmann
• Hr. Vizepräs. d. Bundesrates Mag. Ernst Gödl
• Hr. Bundesrat Bgm. Martin Weber, Präsident des ZSV Steiermark
• Hr. Brigadier Mag. Heinz Zöllner, Militärkommandant von Steiermark
• Hr. Obst. Arnulf Prugger, Kasernenkommandant Gablenzkaserne
• Hr. Obst. Gerhard Schweiger, Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit des ÖBH
• Hr. OBR d. ÖBFV Peter Kirchengast, Landesjugendbeauftragter des LFV Steiermark
• Hr. Franz Roschitz, Katastrophenschutz-Ref. BH-GU
• Hr. Hannes Karpjuk, Fr. Gabriele Schmoll, Fr. Manuela Lorber, Hr. Franz Kicker, AUVA
• Hr. BStL-Stv. Franz Thomann, ZSV GU
• Hr. Bgm. Karl Ziegler, Gemeinde Fernitz-Mellach
• Hr. Vzbgm. Günter Kraxner, Marktgemeinde Übelbach
• Hr. Vzbgm. Dr. Hans Berghold, Gemeinde Fernitz-Mellach
• Fr. Dir. Roswitha Hofer VS Übelbach
• Hr. Dir. Stefan Kaiser, VS Fernitz
• Hr. ELFR Alois Rieger, Landesfeuerwehrverband Stmk.
• Hr. BR Günter Dworschak, Bereichsfeuerwehrkommandant-Stv.
• Hr. HSM Harald Gössler, Rotes Kreuz Übelbach
• Hr. Landesleiter und Präsident Davy Koller, Österreichische Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Folgende Einsatzorganisationen bzw. Institutionen unterstützten diese Veranstaltungen vor Ort:
• Österreichisches Bundesheer
• Freiwillige Feuerwehr der Stadt Graz
• Freiwillige Feuerwehr Übelbach-Markt
• Rotes Kreuz Graz
• Rotes Kreuz Übelbach
• Rotes Kreuz Graz-Umgebung
• Polizei Graz
• Polizei Deutschfeistritz
• Polizei Hausmannstätten
• Samariterbund Hundestaffel
• Österreichische Wasserrettung, Bezirksstelle Graz
• Österreichische Wasserrettung, Bezirksstelle Kalsdorf
• Österreichische Lebens-Rettungs-Gesellschaft
• AUVA

Die Vorbereitungen bzw. die Organisation vor Ort wurde vom Zivilschutzverband Graz-Umgebung unter Bezirksstellenleiter Peter Kirchengast samt seinem 10-köpfigen Zivilschutz-Team durchgeführt.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.