23.03.2016, 00:00 Uhr

Die Blauen hielten Bezirksparteitag ab

FPÖ-Bezirksparteiobmann bleibt Mario Kunasek (M.). Er wurde mit 99,02 Prozent wiedergewählt. (Foto: FPÖ)

Mario Kunasek wurde mit 99,02 Prozent als FPÖ-Bezirksparteiobmann bestätigt.

Beim Gasthaus Stiegenwirt in Dobl-Zwaring hielt die FPÖ vergangenen Samstag ihren Bezirksparteitag ab. Rund 150 Delegierte bestätigten Mario Kunasek mit 99,02 Prozent der Stimmen in seiner Funktion als Bezirksparteiobmann. Einstimmig zu seinen Stellvertretern wurden Peter Samt, Gerald Deutschmann, Günther Kumpitsch, Stefan Hermann und Helmut Gössler gewählt. Die FPÖ stellt im Bezirk derzeit 85 Gemeinderäte. Kunasek forderte in seiner Rede bessere Rahmenbedingungen für die Wirtschaft auch im Hinblick auf die Lehrlingsausbildung sowie Unterstützung für Familien. Hier peilt die FPÖ eine Gleichstellung für Mütter, die ihre Kinder zu Hause betreuen und nicht in Institutionen in Obhut geben wollen oder können, an. In der Flüchtlingsthematik habe die Bundespolitik mittlerweile die Einstellung der FPÖ übernommen, sagt Kunasek.

"Deutsch am Rückzug"

Als zunehmendes Problem sieht die FPÖ den Anteil von Kindern mit nichtdeutscher Muttersprache an Volksschulen in Graz-Umgebung. Wie die Beantwortung einer schriftlichen Anfrage an Bildungslandesrätin Ursula Lackner ergab, ist Feldkirchen bei Graz mit 37,5 Prozent dabei Spitzenreiter. "Kinder mit nichtdeutscher Muttersprache, die über derart schlechte Deutschkenntnisse verfügen, dass sie als außerordentliche Schüler geführt werden, müssen künftig in eigenen Klassen unterrichtet werden", sagt Kunasek.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.