13.04.2016, 00:00 Uhr

Hausmannstätten: Steirische Judo-Meisterschaft U-12

In Hausmannstätten fanden die steirischen Meisterschaften im Judo statt. Rund 220 Judoka kämpften in der U12/U18 um den Meistertitel.

Sportliches Ziel im Judo ist es, den Gegner mit Schwung auf den Rücken zu werfen. Einmal am Boden, führen Festhalte-, Hebel- und Würgegriffe zum Sieg. Für den Judoclub Hausmannstätten holte Raphael Krois in der Gewichtsklasse 22-24 kg hinter Luca Lehrer vom ASKÖ Gleisdorf Silber, Vereinskollege Quirin Fink wurde in der Gewichtsklasse 27-30 kg dritter hinter Wettkämpfern aus Weiz und Kirchbach, Martin Pilich verpasste knapp den Stockerlplatz. Einen spannenden Kampf auf der Matte lieferte sich Hausmannstättens Trainer Leonhard Steiner mit Julian Rieger vom Judoteam Zeltweg. Letztendlich war das Glück auf der Seite des Zeltwegers, Steiner wurde Vizemeister in der U18. Pech für Samuel Lamm vom JC Unterpremstätten. Trotz spannender Kämpfe verpasste der Premstätter den Stockerlplatz knapp. Die stärksten Judoka kamen vom Team Noricum Leibnitz. In der Ausrichtung der Meisterschaften allerdings ist der Judoclub Hausmannstätten Weltmeister.

Den Siegern gratulierten Bgm. Werner Kirchsteiger, LAbg. Oliver Wieser und Friedrich Steiner vom Organisationsteam
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.