28.09.2016, 10:43 Uhr

Semriach nicht zu stoppen

Die Sportunion Semriach ist im Moment das Maß aller Dinge der 1.Klasse Mitte A. Nach sieben Runden hält die Truppe von Josef Schöberl bei sechs Siegen und einem Unentschieden.

Am Wochenende feierten die Semriacher auswärts mit einem 2:1 gegen die zweite Mannschaft des SV Thal bereits den sechsten Sieg in Folge. Dass es derzeit so gut läuft, ist kein Zufall. Auch in der letzten Saison belegte Semriach den dritten Platz in der 1.Klasse. Ein Platz unter den Top drei ist auch für die laufende Saison das erklärte Ziel.

Über den Sommer hat man das Team noch punktuell verstärkt. Mit Philipp Langmann, Bastian Schaeben, Patrick Filzmoser, Paul Emil Steiner, Marco Suchy und Torwart Lukas Brandter gab es gleich sechs Neuzugänge, die allesamt auch schon ihr Können in der Liga unter Beweis gestellt haben.

Am kommenden Wochenende möchten die Semriacher die Tabellenführung festigen. Vor eigenem Publikum empfängt man die zweite Mannschaft von Kumberg/St. Radegund.

Trainer Josef Schöberl meint über den Saisonauftakt: "Es ist eine schöne Momentaufnahme. Das war so nicht zu erwarten. Bei manchen Auswärtsspielen waren die Siege vielleicht ein wenig glücklich, aber dennoch verdient. Auch das Glück muss man sich erarbeiten."

Demütig zeigt sich der Coach auch über den Höhenflug seines Teams: "Wir bleiben am Boden und schauen von Spiel zu Spiel."

Einige Teams aus dem Bezirk Graz-Umgebung Nord sind jedoch auch stark in die Saison gestartet. Die zweiten Mannschaften von Frohnleiten und Rein belegen in der 1.Klasse Mitte A derzeit die Plätze zwei und drei. Der SV Gratwein-Straßengel ist als Fünfter auch noch vorne mit dabei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.