20.04.2016, 00:00 Uhr

Urlaubstrends 2016

Reiseveranstalter Ioannis Afukatudis und Flughafendirektor Gerhard Widmann setzen auf Reiselust ab Flughafen Graz.
Wohin geht der Urlaubstrend 2016? Mallorca, Bulgarien, Rhodos und Kreta sind in diesem Sommer die beliebtesten Ziele bei den Flugpauschalreisen. Bei eigener Anreise stehen Italien und Kroatien hoch im Kurs und bei den Fernstrecken fliegen die Österreicher auf Kuba, Kanada und USA ab.

CEO Ioannis Afukatudis von Thomas Cook Austria und Flughafendirektor Gerhard Widmann machen Lust aufs Abheben ab Graz. Rund 50 Destinationen mit 140 Direktflügen pro Woche sowie der Möglichkeit zu Anschlussflügen in die ganze Welt umfasst der Sommerflugplan des Flughafens Graz. Neu im Programm sind Flüge nach Olbia/Sardinien und Ibiza. Für Geschäftsreisende, aber auch für einen Tagesausflug interessant, nimmt seit voriger Woche die Air Berlin um 6:10 Uhr einen frühen Kurs ab Graz nach Deutschlands Hauptstadt.

Die Flüchtlingsproblematik nahm starken Einfluss auf das Urlaubsverhalten. Griechenland punktet noch immer mit Gastfreundschaft, touristischer Vielfalt, Sonne, Strand und Meer, rückt Afukatudis das Bild zurecht. Momentan befänden sich in Griechenland 52.000 Flüchtlinge in den Hotspots, davon 6.000 auf den Inseln Lesbos und Chios. Thomas Cook lege größtes Augenmerk auf die Qualität und arbeite mit den besten Hotels vor Ort zusammen. So eröffnet im Mai das Casa Cook Rhodos mit direktem Poolzugang von der Veranda. www.neckermann-reisen.at, www.thomascook.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.