06.04.2016, 11:40 Uhr

Machen Sie Ihren Garten Frühlingsfit

Gartentipps: Angelika Ertl verrät, wie der Garten fit für den Frühling wird. (Foto: Marija Kanizaj)

ORF-Steiermark-Gartenexpertin Angelika Ertl verrät, worauf Sie jetzt achten müssen.

Der Frühling hat begonnen, die Temperaturen steigen und langsam wird der Garten auch wieder zu einer ernsthaften Alternative zum (beheizbaren) Wohnzimmer. Höchste Zeit also, sich wieder die Gartenhandschuhe anzuziehen und die Gießkanne zu füllen.

Die Saat beginnt

Expertin Angelika Ertl verrät deshalb, wie Sie Ihren Garten nach dem Winter wieder auf Vordermann bringen. "Die ersten Pflanzen sehnen sich schon nach draußen zu kommen – das heißt, es kann schon gesät werden", weiß Ertl, laut der bereits jetzt etwa Karotten, Radieschen oder Salate gepflanzt werden können.
Im Ziergarten können jetzt alle Stauden gepflanzt werden, außerdem ist die perfekte Zeit, um Obstbäume zu pflanzen und zu veredeln. Wer noch Zwiebelpflanzen wie Tulpen oder Zierlauch setzten möchte, sollte das rasch tun.

Vorziehen

Haben Sie bereits Pflanzen vorgezogen, so ist es wichtig, diese abzuhärten. Nach dem Keimen sollten sie deshalb gleich kühl gestellt werden. "Oder Sie legen ein Vlies über das Gemüse, das 3 bis 4 Grade abhält", erklärt die ORF-Moderatorin. Wärmeliebende Pflanzen wie Melanzani, Paradeiser und Zucchini können jetzt vorgezogen werden, dürfen aber auf keinen Fall Frösten ausgesetzt werden, da sie eine Keimtemperatur von ca. 20 bis 25 Grad benötigen.

Der Boden

"Bevor die Saison beginnt, ist es auch ganz wichtig, sich den Gartenboden anzusehen", rät Ertl. "Ist es ein Lehmboden, gute Gartenerde oder sandiger Boden? Auf jeden Fall dient der richtige Humusaufbau dazu, dass Sie eine reiche und gute Ernte haben werden." Mulch oder der eigene Kompost kann wie eine schützende Decke auf dem Boden verteilt werden.

Kübelpflanzen

Auch Kübelpflanzen dürfen langsam wieder an die frische Luft. "Zitronen etwas später, der Oleander hält auch ein paar Minusgrade aus", so Ertl. Wichtig ist es dabei, die Pflanzen auf Schädlinge zu kontrollieren: ätherische Öle helfen bei der Bekämpfung und helfen außerdem gegen Mehltau und andere Pilze an Pflanzen, Sträuchern und Bäumen.

Der Rasen

Der Rasen kann laut Angelika Ertl schon jetzt zum ersten Mal gemäht werden. "Wenn der Rasen zu dicht und zu verfilzt ist, können Sie danach das erste Mal vertikutieren, damit die Pflanzen wieder atmen können."

Buchtipp: "Jetzt haben wir den Salat!"

In ihrem aktuellen Buch "Jetzt haben wir den Salat! Praxisratgeber für Ernteglück im Biogarten und wie Sie zu unfassbar gesunden Lebensmitteln kommen" präsentiert Gartenexpertin Angelika Ertl praktische Tipps, wie Gartenbegeisterte ihr Ernteglück im Biogarten steigern und sich damit Gesundheit und Glücksmomente sichern. Erhältlich im Buchhandel sowie auf www.angelikaertl.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.