12.10.2016, 06:02 Uhr

Mieterfrust: Wenn es fröstelt

Heizung tot, was kann man tun? Bei vielen Mietern herrscht in Sachen Mietrecht Verunsicherung.

Wenn die Wohnung kalt bleibt: Welche Rechte haben Mieter, wenn die Heizung nicht funktioniert?

Der Winter naht, die Thermometeranzeige sinkt langsam in die Minusgrade und die Heizung geht nicht. Eine Situation, der WOCHE-Leserin Lisa Säger seit Kurzem wütend und vor allem verunsichert gegenübersteht. Doch welche Rechte hat sie als Mieterin? Ab wann darf sie Mietzinsminderung beanspruchen? Ist "drohen" der einzige Weg? Die WOCHE zog den Grazer Mietrechtsexperten Armin Karisch zu Rate und hat hier einige Antworten und Anlaufstellen für sie parat.

Heizung tot, was tun?
"Das Wichtigste ist, dass man sich an den Vermieter wendet, sobald die Heizung nicht geht", erklärt Armin Karisch. Am besten schriftlich, mit der Aufforderung, das Problem so schleunigst wie möglich zu beheben, da die Wohnbedingungen unzumutbar sind.
Ab einer Temperatur von weniger als 17/18 Grad könne man von solchen unvertretbaren Bedingungen sprechen, so der Experte.
Und: "Die Heizperiode, in der die Heizung funktionieren sollte, reicht von Oktober bis zirka März/April."

Wenn nichts passiert ...
"In den meisten Fällen wird der jeweilige Vermieter nun dafür Sorge tragen, dass das Heizproblem schnellstmöglich behoben wird", erklärt Karisch näher.
Ist das nicht der Fall, hat der jeweilige Mieter ein Recht auf Mietzinsminderung und kann sogar einen Teil der Miete einbehalten. "In der Regel in der Höhe von 10 bis zu 25 Prozent des Mietzinses, inklusive Betriebskosten", versichert Karisch.
Vorteilhaft für den Mieter: die Temperaturen in der Wohnung täglich mitzudokumentieren.

Beratungsstellen für Mieter

Mietervereinigung Österreich: Landesorganisation Steiermark, Feuerbachgasse 1, 8020 Graz, Tel.: 050195/4300 (telefonische Terminvereinbarung nötig)
Mieterschutzverband Steiermark: Sparbersbachgasse 61 (Parterre rechts), 8010 Graz, Tel.: 0316/384830 (telefonische Terminvereinbarung nötig)
Wohnungsinformationsstelle: Schillerplatz 4 (Parterre), 8010 Graz, Tel.: 0316/872-5450 (telefonische Terminvereinbarung nötig)

Mieter-Notruf: KPÖ Bezirksleitung, Volkshaus, Lagergasse 98a (Erdgeschoss rechts), 8020 Graz, Tel.: 0316/ 717108 (Für Sprechstunden ist eine telefonische Terminvereinbarung nötig)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.