22.06.2016, 11:30 Uhr

Finissage und Lesung „Der Hort der Gepiden“ - Ulla Puntschart

Wann? 28.06.2016 19:00 Uhr

Wo? Galerie Blaues Atelier, Annenstraße 33, 8020 Graz AT
Portrait Ulla Puntschart, Credits Peter Purgar (Foto: Peter Purgar)
Graz: Galerie Blaues Atelier |

Der erste Teil eines historischen Abenteuerromans – ein Debüt - für Freunde von spannenden historischen Romanen! Narren, Glücksritter, Tagträumer, auf der Jagd nach dem sagenumwobenen Hort der Gepiden...

... findet im Rahmen der Finissage zur Ausstellung "Die Brücke von Graz nach Wels" - eine Verselbstständigung der künstlerischen Idee - Stefanie Hödlmoser (Malerei) statt.

Eintritt: € 6.-

Inhalt:

Es ist das Jahr 592 n. Chr. Sirmien, einst eine blühende Region im Zusammenfluss der großen Ströme Save, Donau und Drau, liegt verwüstet und ausgeplündert danieder. Was zieht die Protagonisten der Geschichte ausgerechnet dorthin? Unna, Notker, Wicho, Camilla und die junge Edwina sind der Enge des langobardischen Königshofs zu Verona entflohen. Sie folgen einer Spur in das untergegangene Reich der Gepiden, am Zusammenfluss der großen Ströme Save, Donau und Drau. Eng mit ihrem Schicksal verflochten ist die düstere Geschichte von Alboin, dem König der Langobarden, und der letzten gepidischen Königstochter Rosamunde.

Die Autorin:

Ulla Puntschart alias Ulrike Schuster studierte Kunstgeschichte an der Karl-Franzens-Universität Graz. Seit 1997 ist sie als Sachbuch-Autorin, Publizistin und Buch-Rezensentin tätig. Mit „Der Hort der Gepiden“ legt sie ihr Romandebüt vor.

Der Hort der Gepiden. Teil 1: Kein Elefant vor Sirmium, erschienen im Verlag edition keiper 2016

Die Lesung ist eine Kooperation mit dem Verlag edition keiper
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.