29.04.2016, 00:07 Uhr

Open Philharmonics 2016, ein besonderes Konzert!

Ein Teil des großen Orchesters der Open Philharmonics 2016
Die Open Philharmonics 2016, wieder ein besonderes Konzert in der Oper Graz.
Vor nicht ganz zwei Jahren, wurde vom Chefdirigenten Dirk Kaftan das Experiment der "Open Philharmonics" gestartet. Knapp 300 Musiker wollten damals dabei sein und mit dem Grazer Philharmonischem Orchester, auf der Bühne der Oper Graz gemeinsam musizieren.. Wenn auch nicht für alle Platz war, war das Konzert ein riesen Erfolg. Das Publikum dankte mit großem Applaus und Standing Ovation.
Klar, dass so etwas Besonderes eine Fortsetzung braucht und diese gab es Heute. Wieder wollten jede menge Musiker bei den diesjährigen Open Philharmonics dabei sein, leider gab es wieder nicht genug Platz für alle. Für die, die einen Platz am Schiff, zur Reise auf die Bühne der Oper Graz ergattert hatten, gab es dann einiges zu tun. Es wurde hart gearbeitet und großartiges geleistet. In den Proben waren aber auch lustige und spannende Erlebnisse dabei. So eine Arbeit verbindet, sie schweißt zusammen und zusammen brachten sie ein tolles Konzert auf die Bühne. Mit Begeisterung und voller Leidenschaft "des großen Orchesters" wurde das Publikum mit Klängen aus der Oper "Carmen", der Oper "Samson et Dalila" und "Il Trovatore" verzaubert. Die bezaubernde Dshamilja Kaiser war diesmal nicht nur mit ihrer Stimme auf der Bühne, sie begleitete auch das Orchester mit ihrer Violine, hier scheint wirklich Musik in den Adern zu fliesen... Mit Pirates of the Carribean: "The Curse of the Black Pearl" wollte sich das Orchester verabschieden, aber mit diesem Stück animierten sie das Publikum zum bleiben. Daher gab es noch eine wunderbare Zugabe, "Themes from 007" eine wunderbare Musik, von einem wunderbaren Orchester, wunderbar gespielt.
Einen riesen Applaus dem Grazer Philharmonischem Orchester und seinen Gästen, einen Applaus auch an den wunderbaren Chor der Oper Graz und dem Chorleiter Bernhard Schneider , tosenden Applaus gibt es für "Dirk Kaftan", der als musikalischer Leiter das ganze Schiff bravourös gesteuert hat, aber einen Applaus verdient auch der Projektleiter der Open Philharmonics "Tilmann Böttcher" für seine Arbeit .
Zugabe, für weitere Experimente dieser Art.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.