20.04.2016, 18:52 Uhr

Gefährlicher Radweg

Besonders gefährdet sind Radfahrer, deren Fahrräder über schmale Laufräder verfügen.
Der neusanierte Radweg auf der südlichen Seite der Keplerbrücke hat leider eine heimtückische Falle für Radfahrer eingebaut.

Extraweiche Baumarkt-Fugenmasse
Die Fugen der beiden Fahrbahnplatten des Geh- und Radweges wurden mittels Fugenmasse geschlossen.
Diese Fugenmasse dürfte wohl extra billig gewesen sein, denn sie wird bei den aktuellen noch nicht besonders warmen Außentemperaturen schon ordentlich zähflüssig. Dies ist hier besonders gefährlich, da sich eine Fuge auf der rechten Seite des stadtauswärtsführenden Radweges befindet und sich über die komplette Länge der Keplerbrücke erstreckt.

Unvorsichtige RadfahrerInnen, im Speziellen solche mit schmalen Reifen, könnten dann bald bei etwas wärmeren Temperaturen ihr "blaues Wunder" erleben.

Sparmaßnahmen sind im Prinzip immer sinnvoll, nur sollten diese nicht dazu dienen, um jene Verkehrsteilnehmer zusätzlich zu gefährden, die sich sehr umweltschonend durch Graz bewegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.