01.06.2016, 10:51 Uhr

Neue Ideen für Stadtteil Triester

Freuen sich auf neue Ideen für den Stadtteil Triester: Barbara Predin (l.) und Ulla Sladek. (Foto: Frauengesundheitszentrum)

Bewohnerinnen und Bewohner des Viertels werden aufgerufen, Projekte einzureichen

Tolle Gemeinschaftsaktion des Frauengesundheitszentrums, Gesunde Nachbarschaft 50+ und dem Stadtteilzentrum Triester: Unter dem Titel "Gesunde Nachbarschaft – in Gemeinschaft älter werden" können Bewohner über 50 Jahre noch bis einschließlich 14. Juni ihre Ideen und Projekte für eine Attraktivierung des Viertels einreichen – eine Jury wählt dann fünf Projekte aus, die mit jeweils bis zu 1.000 Euro unterstützt werden.
"Wir helfen bei der Antragstellung der Kleinprojekte, von der Beschreibung der Idee bis hin zu organisatorischen Fragen sowie beim behördlichen und finanziellen Aufwand", erklärt Barbara Predin, Ansprechpartnerin im Stadtteilzentrum.
Von Kulturausflügen über eine gemeinsame Umgestaltung von Parkanlagen und Innenhöfen sind schon viele Ideen eingetrudelt. "Uns ist wichtig, dass die Bewohner den Stadtteil mit ihren Projekten aktiv mitgestalten", erklärt Elisabeth Hufnagel, umtriebige Leiterin des Stadtteilzentrums Triester.

Einladung zum Workshop

Interessierte und kreative Bewohnerinnen und Bewohner sind herzlichst zum Workshop "Wie wird aus meiner Idee ein Projekt?" am Freitag (3. Juni/10 bis 12 Uhr) im Stadtteilzentrum Triester eingeladen – Informationen gibt’s auch bei Barbara Predin (Stadtteilzentrum, 0316/27 31 12) und Ulla Sladek (Frauengesundheitszentrum, 0650/98 21 86 79).
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
4.852
Bettina Strejcek aus Deutschlandsberg | 02.06.2016 | 13:00   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.