08.05.2016, 16:54 Uhr

Was machen Sie denn da?

Was machen Sie denn da?
Benjamin Höller und Philipp Sturmann haben schon vielen Tieren das Leben gerettet.
Unsere WOCHE-Serie "Was machen Sie denn da?" zeigt Momentaufnahmen aus dem Grazer Stadtbild. Diesmal haben wir mit Benjamin Höller und Philipp Sturmann von der Tierrettung der Berufsfeuerwehr Graz gesprochen.
Was macht ihr denn da?
Unsere Aufgabe ist es, verletzte Tiere zu retten oder ihnen zu helfen, wenn sie sich aus einer Notsituation nicht mehr selbst befreien können.
Welche Tiere rettet ihr?
Von der Spinne bis zum Pferd eigentlich alles. Einmal mussten wir verletzte Alpakas transportieren. Heute haben wir ein Nest mit jungen Krähen von einem Kran geborgen. Und tatsächlich retten wir immer wieder Katzen von Bäumen.
Wie schaut euer Dienst aus?
Wir sind immer 24 Stunden im Einsatz und haben danach einen Tag frei.
Wie seid ihr unterwegs?
Es gibt ein spezielles Tierrettungsfahrzeug, das auf der Hauptwache Ost am Dietrichsteinplatz stationiert ist – von da aus starten wir. Wir sind immer zu zweit im Einsatz.
Was passiert mit den Tieren nach der Rettung?
Schwer verletzte Tiere bringen wir zum Tierarzt. Ansonsten finden sie beim Verein „Kleine Wildtiere in großer Not“ oder dem Landestierschutzverein vorübergehend ein Zuhause.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.