02.08.2016, 08:23 Uhr

Junge Grüne fordern Gratis-Öffis

Öffi-Vorstoß: Lukas Hartleb und Tanja Reiter von den Jungen Grünen am Grazer Jakominiplatz. (Foto: Junge Grüne / Antonia Gutschelhofer)
Die Jungen Grünen Steiermark setzen sich im Rahmen ihrer Aktionswochen „Frei leben – Frei fahren” für einen neuen Weg in der Verkehrspolitik ein und fordern kostenlosen öffentlichen Verkehr, da Verkehrspolitik in Graz laut ihnen in erster Linie immer noch für "GutverdienerInnen und AutofahrerInnen" gemacht werde. Gleichzeitig sei es für junge Bewohner der Landeshauptstadt aufgrund von steigenden Ticketpreisen immer schwieriger, sich den Öffentlichen Verkehr zu leisten.

"Gratis Öffis machbar"

„Gratis-Öffis sind machbar", sagt deshalb Lukas Hartleb, Sprecher der Jungen Grünen Steiermark. „Bereits jetzt wird nur ein Drittel der Ausgaben für öffentlichen Verkehr aus den Ticketverkäufen gedeckt.” Sparen will der Grünen-Parteinachwuchs dafür lieber bei Tunnelprojekten und im Straßenausbau. „Gratis-Öffis können langfristig Teil einer sinnvollen sozialen und umweltfreundlichen Stadtentwicklung sein", so Hartleb abschließend.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.