22.05.2016, 17:21 Uhr

Stichwahl: Ergebnis Bundespräsidentenwahl 2016 - Graz bleibt grün

Ergebnis Bundespräsidentenwahl 2016: So hat Graz bei der Stichwahl entschieden. Die Landeshauptstadt würde also Alexander Van der Bellen zum Bundespräsidenten wählen. (Foto: MEV Verlag GmbH/Kitting)

Alexander Van der Bellen landete in Graz mit 62 Prozent auch in der Stichwahl einen klaren Sieg über Norbert Hofer.

Um 16 Uhr schlossen die letzten Wahllokale in Graz - der Trend war schon da klar. Alexander Van der Bellen holte auch in der Stichwahl in der Landeshauptstadt die meisten Stimmen. Der (unabhängige) Grüne-Kandidat eroberte stolze 62 Prozent. Norbert Hofer (38 Prozent) hatte in der Landeshauptstadt wie schon im ersten Wahldurchgang deutlich das Nachsehen.
Die Wahlbeteiligung in der Murmetropole war mit 56,89 Prozent ziemlich exakt gleich hoch wie im ersten Wahlgang (56,88 %). Auch interessant: Immerhin 2.553 Wahlberechtigte wählten ungültig - im ersten Wahlgang waren es nur 1.130.
Das "grüne" Graz ist damit einmal mehr anders als der große (blaue) Rest der Steiermark.



Ergebnis der Bundespräsidenten-Wahl 2016 in Österreich

Weitere Berichte zur Stichwahl finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.