02.09.2016, 05:59 Uhr

GOLD

Gerade nach einer vom Erfolg nicht verwöhnten Olympiade lässt diese Nachricht aufhorchen.

Es gibt sie! Die österreichischen Talente.


Die beiden jungen Wahltiroler Lukas Wacha (mit steirischem Papa) und Jasmin Lindner gelang es bei der Voltigier WM in Le Mans auch 2016 Gold zu erturnen.

Was bei ihnen mit Eleganz vorgetragen wird lässt staunen dazu mit einer Leichtigkeit, die die Leistung umso größer erscheinen lässt. Die Elemente wie der doppelte Handstand oder der Salto Jasmins in die Arme von Lukas sind bekannt und dennoch gliedern sie sich zur Musik ein in ein vollendetes Schauspiel das durch die eleganten Kostüme der beiden perfekt ergänzt wird.

Auch wenn sie Berater zur Seite haben so entwerfen sie ihren Beitrag selbst, ebenso die Kostüme und suchen die passende Musik. Wieviel Training dahinter steckt kann ein Laie nur erahnen ebenso wieviel Kraft in diesen beiden zarten Jugendlichen stecken muss.
Erinnerlich ist mir ein Holzpferd, das der Papa von Lukas bastelte und das dann bei ihnen zu Hause auf der Terrasse stand und auf dem Lukas schon als Knirps waghalsig turnte.
Viel Zeit ist seit damals vergangen und so dürfen sich die beiden auch heuer Weltmeister im pas-de-deux nennen.
Herzlichen Glückwunsch von der steirischen Tante.
(Fotos Helmut Wacha)

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.