12.05.2016, 08:40 Uhr

Silber für Lukas Otter beim Premierenturnier

Zufriedenstellende Debütvorstellungen der Stainzer
Graz: ASKÖ Center |

Judosektion Raiffeisen Stainz war mit sieben Athleten in Graz-Eggenberg vertreten.

Das Judoturnier im ASKÖ-Center in Graz-Eggenberg ist so etwas wie das Heimturnier der Stainzer. Auch heuer waren sie mit sieben Startern ansehnlich vertreten. „Das Turnier ist eine echte Herausforderung“, verwies das Trainergespann Christa Schimpel und Hannes Schimpel auf die starke internationale Besetzung der Veranstaltung.
Der Bewerb war als reines Nachwuchsturnier für die Altersklassen U10, U12, U14 und U16 ausgelegt. Mit 253 Teilnehmern aus 38 Vereinen war es zahlenmäßig im mittleren Bereich angesiedelt. Den Reiz machte aber die Teilnahme von Kämpfern aus Slowenien und Kroatien, die immer eine große Herausforderung darstellen.
In der Kategorie U10 nahmen drei Stainzer teil. Lukas Lienhart (bis 34 kg) kämpfte beherzt, verlor aber den Kampf um Platz 3 und landete somit auf dem 5. Platz. Sein Debüt in dieser Gewichtsklasse gab Noah Dudek, der auf Platz 9 landete. In der Gewichtsklasse bis 27 Kilo war Mathias Scherer vertreten, er musste sich mit Rang 9 zufrieden geben. Leonie Bernhard ließ in der Klasse U12 bis 44 Kilogramm mit dem zufriedenstellenden Platz 2 aufhorchen. Schließlich sind noch die U16-Kämpfer zu erwähnen. Auch hier gab es eine Premiere: Markus Jölly (bis 50 kg) holte sich – gleich wie Vereinskollege Martin Rohrbacher - den 5. Platz. Debüt Nummer 3 gab es im Bewerb bis 73 Kilogramm: Lukas Otter schaffte bei seinem ersten Antreten Rang 2.
„Die Richtung stimmt“, gab sich das Betreuerduo mit den Leistungen zufrieden. Das Ziel: künftig noch mehr Athleten für die Turniere zu begeistern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.