14.10.2016, 15:29 Uhr

UVC Graz mit ambitionierten Saisonzielen

Sowohl die Herren- als auch die Damenmannschaft des UVC Graz wollen in der kommenden Saison hoch hinaus. (Foto: GEPA)

Grazer Volleyballer peilen das Halbfinale in der Bundesliga an.

Hoch über den Dächern von Graz, im K1 Tower, präsentierte Volleyballverein UVC Graz sowohl den Herren- als auch den Damenkader, mit dem die Grazer in die neue Saison starten. Mindestens so hoch wie die Location sind auch die Ziele, die Manager Fredi Laure und Obmann Andreas Artl im Rahmen der Teamvorstellung verlautbarten: "Wir wollen mit beiden Teams das Bundesligahalbfinale erreichen." Dieses Unterfangen soll dabei nahezu ausschließlich von heimischen Spielern erreicht werden. Während die Damen gänzlich ohne Legionärin auskommen, findet sich bei den Herren mit dem gebürtigen Ungarn Zoltan Mozer auch nur ein Fremdarbeiter in der Kaderliste. Für Felix Koraimann und Co beginnt die Saison am Samstag mit einem Auswärtsspiel bei Waldviertel, die Damen bestreiten ihre zweite Saisonpartie ebenfalls am Samstag in Klagenfurt. Vor allem das von Neo-Coach Davor Cebron trainierte Herrenteam hat etwas gutzumachen, ist mit der Niederlage gegen Weiz im Cup doch bereits ein großes Saisonziel jäh abhanden gekommen. "Zwei Tage hat die Niederlage schon an uns genagt, da das Cupfinale ein großes Ziel für uns war. Jetzt sind wir aber wieder voll motiviert und wollen in der Meisterschaft so richtig durchstarten", sagt Kapitätn Felix Koraimann. Das erste Mal vor heimischem Publikum können sich beide Teams dann am 22. Oktober präsentieren, wenn die Damen TI-volley (17.30) und die Herren Hypo Tirol (20) in der Bluebox empfangen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.