16.03.2016, 07:34 Uhr

Wenn das Web 2.0 beim Training hilft

Trainingssteuerung im 21. Jahrhundert: U-15-Coach Tatjana Neubauer setzt aufs Web 2.0. (Foto: geopho.com)

Online-Übungen, Leistungschecks und Spieloptimierung: Andritz’ U15 geht im Training neue Wege.

Die WOCHE wählt im Frühjahr den Trainer des Jahres, am Sportplatz Andritz werden indes Trainingsübungen und Fußballtechniken aus einer breiten Angebotspalette ausgewählt, die für eine optimale Vorbereitung der Kicker sorgen sollen.
Unterschiede zu herkömmlichen Fußballtrainings offenbaren sich dann aber erst, wenn Tatjana Neubauer die Andritzer U15 zu den wöchentlichen Einheiten bittet. Wird nämlich beispielsweise eine neue Übung vorgezeigt, so ist der Großteil des Teams bereits im Vorfeld im Bilde, weil die jungen Kicker, ähnlich dem Stundenplan in der Schule, Teile des Trainingsplans bereits kennen.

Mehr Verantwortung

Des Rätsels Lösung präsentiert sich in Form einer vom ÖFB unterstützten Online-Plattform. "Secrets to Sports" fungiert dabei primär als Tool, das die Trainingsaktivitäten von Coaches und Vereinen unterstützt.
"Durch den Einsatz dieser Plattform ermögliche ich den Jungs, mehr Eigenverantwortung zu übernehmen", erzählt Neubauer, die seit knapp fünf Jahren mit dem Stamm des Teams zusammenarbeitet. Konkret können die Spieler vor dem Training online eintragen, ob sie an der Einheit teilnehmen oder beispielsweise aufgrund einer Krankheit fernbleiben müssen. "Wird das von allen konsequent gehandhabt, erleichtert das die Planung des Trainings ungemein."

Spielerdaten sind online

Auch vor Ligamatches wird diese Funktion verwendet, um so die taktische Ausrichtung an die zur Verfügung stehenden Spieler anzupassen. "Die Trainings- und Spielsteuerung wird effizienter."
Neben der erwähnten Effizienz ist Neubauer und ihre Kollegen aber vor allem die Weiterentwicklung der Nachwuchskicker wichtig. "Dazu haben wir auf 'Secrets to Sports' die wichtigsten Leistungsdaten des Kaders der letzten drei Jahre eingetragen. Parallel dazu führt auch jeder Spieler selbst eine Art Tagebuch, wo er seine aktuelle Form und den Gesundheitsstatus angibt."
Dass das Hochladen von Trainingsplänen sowie das nahezu tagesaktuelle Aktualisieren von Leistungsdaten auch für die Trainer viel Zeit verschlingt, ist unbestritten. "Wenn wir sehen, wie toll sich die Jungs weiterentwickeln, macht man das gerne", sagt Neubauer.

Fair Play steht ganz oben

"Secrets to Sports" wird in Andritz seit der Winterpause neben der U15 auch in der zweiten Kampfmannschaft ausprobiert. "Wichtig zu betonen ist, dass diese Plattform eine Ergänzung zum normalen Spielbetrieb darstellt. Direkte Kommunikation und Fair Play stehen bei uns an erster Stelle und können auch nicht durch Apps ersetzt werden!" Ebenfalls an erster Stelle standen Neubauers Jungs nach dem Herbstmeistertitel. "Alle brennen nun auf den Frühjahrsauftakt am 2. April."

Christoph Hofer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.