15.03.2016, 11:18 Uhr

Der erfolgreiche erste Wirtschaftsstammtisch

(Foto: Wirtschaftsbund)

Der Wirtschaftsbund Gratkorn und Gratwein-Straßengel führte Unternehmer zusammen.

GRATKORN/GRATWEIN-STRASSENGEL. „Wir möchten ab sofort quartalsweise unseren Unternehmern in der Region diese kostenlose Stammtischreihe anbieten. Neben aktuellen Themen besteht auch die tolle Möglichkeit des Netzwerkens in angenehmer Atmosphäre. Da die Veranstaltungsorte ständig wechseln, können auch neuen Firmen sowie Jungunternehmer die Veranstaltungsreihe als Präsentationsmöglichkeit ihres Unternehmens sehen“, kündigte Mirko Prusac, Obmann des Wirtschaftsbundes Gratkorn und Gratwein-Straßengel und Initiator der Stammtischreihe, nach dem erfolgreichen Auftakt am 9. März an. Der Wirtschaftsstammtisch wurde in der Konditorei Handl in Gratkorn veranstaltet. Konditor Erich Handl versorgte die Teilnehmer mit leckeren Brötchen und feinsten Naschereien. Hintergrund und Ziel der Zusammenführung sind Informationsversorgung und Vernetzung der Unternehmer. Dieses Mal gab es eine umfangreiche Hilfestellung, um einen Überblick über die österreichischen Förderungen zu erlangen. Dazu war Michael Pichler zu Gast, Förderspezialist und Projektmanager bei Deloitte. Pichler informierte über unterschiedliche Fördergeber, wie zum Beispiel das AMS und die Wirtschaftskammer. Ein besonderer Erklärungsschwerpunkt war dabei die sogenannte "De-minimis-Regelung", die Parallelförderungen teils voneinander ausschließt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.