09.09.2016, 10:25 Uhr

Die Tracht im neuen G'wand

Aufgespielt wird: Die Kastner & Öhler Vorstände Alexander Petrskovsky (l.), Thomas Böck (m.) und Martin Wäg eröffneten die neue Trachtenabteilung in der Grazer Innenstadt. (Foto: Kastner & Öhler)

Kastner & Öhler präsentierte mit vielen Gästen, regionalem Essen und Live Musik seine neue Trachtenabteilung im Grazer Stammhaus.

Dirndl und Lederhosen für Steirermadln und Steirerbuam gibt es ab jetzt wieder im zweiten Stock des Grazer Traditionskaufhauses Kastner & Öhler. Dieses eröffnete am Donnerstag seine neue Trachtenabteilung und lud dabei zahlreiche Gäste zum Kennenerlernen und Shoppen ein.

Tradition im neuen Look

Dunkle Töne in den Räumlichkeiten wurden mit Holz kombiniert und verleihen so ein edles, aber natürliches Ambiente. Nach der Eröffnungsrede von Hausleiter Oliver Heun-Lechner erkundeten die geladenen Gäste gleich das Sortiment und die Umkleidekabinen waren auch schon bald besetzt. Durch viele neue Marken wie Julia Trentini, Die Rockmacherin und Gottseidank bietet Kastner & Öhler ein vielseitiges Angebot, das zeigt, dass die Tracht, obwohl modisch interpretiert, einen traditionellen Look haben kann. Katrin Stocker, Einkaufsleiterin von Kastner & Öhler, freute sich über das große Interesse der Gäste und meinte: "Als neuer Lieblingsplatz für unsere Kundinnen hat sich das Dirndlzimmer herauskristallisiert. Es ist ein gemütlicher Raum, gefüllt mit allem, was das Dirndlherz begehrt. Da findet sich für jede Dame das passende G'wand."

Eierschwammerl und Sterz

Die Kastner & Öhler Vorstände Martin Wäg, Thomas Böck und Alexander Petrskovsky genossen die gelungene Veranstaltung, die durch das Catering von "Regional brutal" mit Eierschwammerl und Sterz sowie steirischem Wein und Cider, bewirtet wurde. "Es war eine kurze Umbauphase von rund sechs Wochen und jetzt sind wir für den Herbst und die kommenden Trachtenveranstaltungen gut gerüstet", freut sich Martin Wäg.
Gefeiert wurde mit Live Musik von "Quetsch'n & Vibes", die, wie es sich für eine Trachtenveranstaltung gehört, mit heimischen Volksmusik Tönen das Publikum begeisterten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.