12.04.2016, 12:54 Uhr

Nur HETA trübt das tolle Ergebnis der Hypo Steiermark

Tolles Ergebnis: Hypo-Generaldirektor Martin Gölles (l.) und Vorstandsdirektor Bernhard Türk (Foto: Hypo)
Stolze Bilanz: Die Hypo Steiermark konnte sich im Geschäftsjahr 2015 mit einem Ergebnis von rund 35 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr (25 Millionen) klar steigern. „Operativ haben wir ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Wir konnten in unseren strategischen Geschäftsfeldern überzeugen und unsere Zielsetzungen deutlich übertreffen. Wieder belastet wurde die Ergebnissituation allerdings durch Risikovorsorgen, die wir aufgrund des HETA-Moratoriums treffen mussten“, analysiert Hypo-Generaldirektor Martin Gölles.
In Verbindung mit der ergebnisunabhängig abzuführenden Bankenabgabe und der seit 2015 erforderlichen Dotation des Abwicklungsfonds sowie der neuen Einlagensicherung ergibt sich ein Jahresüberschuss von 3,8 Mio. €.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.