15.06.2016, 08:11 Uhr

Ein Dank für über 2700 freiwillige Helfer

Das Fest des Dankes findet in der Stadtpfarrkirche Grieskirchen statt.

Fest des Dankes in Grieskirchen am 25. Juni mit Bischof Manfred Scheuer.

GRIESKIRCHEN (raa). "Dankbarkeit ist eine menschliche Grundhaltung, eine die für das Zusammenleben unabhängig von Religion und Glaube Bedeutung hat", so Bischof Manfred Scheuer über das Fest des Dankes am 25. Juni ab 17 Uhr in der Stadtpfarrkirche.
Vom Ministranten bis zur Pensionistin gehen Helfer schon seit 49 Jahren für die Caritas von Haus zu Haus, um Spenden zu sammeln. Im Dekanat Kallham mit seinen 13 Pfarren sind 2757 Menschen im Diens-te der Kirche und zum Wohle der Menschen aktiv und ehrenamtlich im Einsatz. Ihnen will man von Herzen danken. In der Kirche singen die Kirchenchöre von Pollham, Pram, Wendling, Dorf, Schlüßlberg, Grieskirchen und der Kiwj-Chor. Mit dabei ist auch Bischof Manfred Scheuer. "Dankbarkeit ist mehr als die erwartbare Gegenleis-tung für etwas Erhaltenes – wie bei einem Tauschgeschäft", so der Bischof. Filmemacher Karl Höllerl wird den Film "Wo Kirche lebt" präsentieren, in dem jede Pfarre zu sehen sein wird. Beim Kinderprogramm nach dem Gottesdienst stehen der "Froschkönig" und Funballs auf dem Programm. "Für ein Geschenk will der Mensch danken – aber wem? Natürlich den Menschen, die einen beschenken. Aber wem verdanken wir die Mitmenschen?", so Dechant Johann Gmeiner über die Bedeutung des Dankes an den Herrn.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.