08.09.2016, 00:00 Uhr

"Wichtig ist, locker an die Sache heranzugehen"

"Stoßen die Schwingungen der Klangschale im Körper auf ein Hindernis, so verändere sich auch der Ton", erklärt Daniela Lang. (Foto: Lang)

Klangschalen sollen Körper und Geist entspannen. Energetikerin Daniela Lang aus Gallspach erklärt im Interview mit der BezirksRundschau, was hinter Massagen und Meditation mit den Schalen steckt.

Frau Lang, was bewirken Klangschalen?
Lang: Klangschalen entspannen Körper und Geist. Die Schwingungen gehen auf die Muskeln und Körperzellen und lösen Verspannungen und Verkrampfungen und führen zu Tiefenentspannnung. Dadurch können seelische und körperliche Blockaden gelöst werden.

Wie kann man sich eine Klangschalenmassage genau vorstellen?
Das ist so ähnlich, wie wenn man einen Stein ins Wasser wirft und dann kleine Wellen entstehen. Wenn Schwingungen im Körper an ein Hindernis – Verletzungen oder seelische Blockaden – stoßen, verändert sich auch der Ton. Schwingungen lösen Selbstheilungskräfte, der gesamte Stoffwechsel und die Entgiftung werden angeregt. Im anschließenden Gespräch können Themen erarbeitet werden.

Abschließend werden also die Probleme besprochen?

Bei manchen tauchen bei der Massage auch Gedanken und Bilder auf, die im Unterbewusstsein vergraben sind. Das geht in den seelischen Bereich: Themen, die nicht verarbeitet sind, Erlebnisse und Traumen. Dabei habe ich schon Klienten betreut, die anfingen zu weinen. Andere wiederum geht es sehr gut bei der Massage und lächeln dabei. Ganz unterschiedlich.

Werden Probleme schon im Vorhinein besprochen?
Vorher bespreche ich fast keine Themen, außer bei Klienten, die bereits teilgenommen haben. Aber: Ich kläre die Klienten auf, wie der Ablauf ist und was auf sie zukommt. Zudem müssen die Kunden wissen, dass die Arbeit mit einem Energetiker keine medizinische Diagnose oder Behandlung ersetzt. Teilnehmen dürfen zudem keine Personen mit Epilepsie, während der Schwangerschaft und wenn sie eine Organtransplantation hatten.

Muss man offen sein für die Wirkung von Klangschalen?
Wichtig ist, dass man locker an die Sache herangeht. Vor allem beim ersten Mal verkrampfen viele, weil sie mitbekommen wollen, was passiert. Beim nächsten Mal wissen sie schon wie der Ablauf ist und entspannen dann. Es ist schon vorgekommen, dass einige dabei so entspannen, dass sie einschlafen. Um einen Effekt zu bekommen ist es aber nicht so relevant, dass man daran glaubt.

Führen Sie die Klangschalenmassage auch bei Ihnen selber durch?
Ich habe eine große Erdungsschale, in die ich mich reinstelle. Diese ist sehr gut, um herunterzukommen und den Boden unter den Füßen zu bekommen. Auch für meine eigenen Kinder verwende ich sie, wenn diese sehr überdreht sind (lacht).

Ist die Klangschalenmassage auch was für Kinder?

Die Massage dauert normalerweise eine Stunde, bei Kindern eine halbe, da sie sich oft nicht so lange ruhig halten können. Vielmehr mache ich Workshops, wo ich in Schulen und Kindergärten unterwegs bin. Dabei werden die Klangschalen bei der Meditation, Wahrnehmungsübungen oder Musikmachen eingesetzt.

Apropos Meditation mit den Schalen – was passiert dabei?
Bei der Meditation schreibe ich Texte zu verschiedenen Themen wie Jahreszeiten, Licht oder Schutzengel. Die Klangschalen sorgen dafür, dass man noch schneller in die Tiefenentspannung reinkommt und die Meditationstexte noch besser wirken können.

Meditation oder Massage – was wird besser angenommen?
Von der Personenanzahl sind es bei der Meditation sicher mehr, weil man hier mit einer Gruppe arbeiten kann und auch weil sie günstiger ist. Eine Klangschalenmassage kostet schon mehr und viele überlegen sich, ob ihnen der Preis Wert ist. Aber generell ist es so: Wenn jemand bei der Massage merkt, das sich etwas bei sich verändert, kommt er meistens wieder.


Zur Person:
Daniela Lang hat die Ausbildung zur Klangschalen-Energetikerin 2009/10 absolviert und ihr Gewerbe angemeldet. In Grieskirchen und Gallspach führt sie ab Herbst wieder Kurse und Workshops rund um Klangschalen durch.
Infos bei Daniela Lang unter Tel. 0664/7509 4855 sowie www.wege-zur-kraft.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.