15.04.2016, 15:20 Uhr

Frühlingskonzert unter neuem Kapellmeister

(Foto: www.mv-kematen.at)
Das alljährliche Frühlingskonzert des Musikverein Kematen am Innbach fand heuer am 9. April wieder im Turnsaal der Volkkschule Kematen statt. Das erste Stück war zugleich das letzte offizielle Konzertstück unter der Leitung von Hannes Fuchshuber, der nach 16 Jahren in den wohlverdienten Kapellmeisterruhestand geht. Nach der feierlichen Taktstockübergabe an den neuen Kapellmeister Volker Hemedinger präsentierte der Musikverein Kematen ein bunt gemischtes Programm, das von Tschaikovski's "Dornröschenwalzer" über Originalkompositionen von Vaclav Nehybel ("Corsican Litany") und Fritz Neuböck ("Dance with the devil") bis hin zu Nimrod aus den Enigma-Variations von Edward Elgar und Medleys aus dem Musical Westside Story und Michael Jackson reichte. Auch das Jugendblasorchester Pichl-Kematen unter der Leitung von Kathrin Stoiber war am Beginn der zweiten Hälfte des Konzertes zu hören. Durch das Programm führten zum zweiten Mal Elisabeth Huemer und Christina Lehner. Im feierlichen Rahmen des Konzertes wurden außerdem Musiker für ihre langjährigen Verdienste geehrt: So erhielt Kroißböck Adolf die Verdienstmedaille in Gold des Blasmusikverbandes für seine 35-jährige Tätigkeit im Musikverein, Hannes Fuchshuber und Hubert Stritzinger wurden für ihre langjährige Kapellmeister- bzw. Obmanntätigkeit mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.