24.05.2016, 11:08 Uhr

Kaiserwetter und Rekordauftrieb beim Pferdemarkt

Zwei junge Pferdefreunde warten schon gespannt auf dei Aufstellung zum Festzug.

Einmal mehr war Waizenkirchen mit 97 Rössern samt Fohlen die Pferdehochburg im Bezirk.

WAIZENKIRCHEN (raa). Nicht nur das gute Wetter war Garant für den vollen Erfolg des Pferdemarktes. Obmann des Pferdemarktkomitees Othmar Doppelbauer junior freute sich mitsamt seinen Mitarbeitern über den Rekordauftrieb von 97 Pferden samt Fohlen zur Prämierung. "Der Pferdeamarkt ist auch heuer wieder eine Pferdehochburg", so Pferdeverbandszuchtobmann Martin Steinbichler.
Der bisherige Obmann es Pferdemarktkomitees Othmar Doppelbauer über nach 13 Jahren an der Spitze die Funktion an seinen Sohn weiter. Auch der beschäftigt sich schon seit Jahren mit Pferden. "Der verstorbene Rudolf Pillinger und ich haben diesen Pferdemarkt im Jahre 2003 von der Gemeinde als bisherigen Veranstalter übernommen", so der scheidende Obmann. "Hätten wir mit vielen fleißigen Helfern nicht Hand angelegt, gäbe es in Waizenkirchen keinen Pferdemarkt mehr."
Beim Pferdemarkt gab es auch eine große Verlosun. Der Hauptpreis war ein Pony, das
Mathias Humer aus Niederndorf, Waizenkirchen jetzt sein Eigen nennen darf.

Fotos: Josef Pointinger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.