12.07.2016, 13:53 Uhr

Die Rufhilfe des Roten Kreuzes

BEZIRKE. Speziell für Personen, die sich oft allein in ihrer Wohnung aufhalten oder bedingt durch ihr Alter oder ihre Gesundheit einem größeren Risiko ausgesetzt sind, hat das Rote Kreuz die Rufhilfe entwickelt. Sie besteht aus einem tragbaren Sensor und einem in der Wohnung angebrachten Basisgerät. Mit dem Sensor kann bei einem Notfall ein Alarm ausgelöst werden, woraufhin ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes versucht, über das Basisgerät Kontakt aufzunehmen. Die Rufhilfe-Alarme werden ganzjährig rund um die Uhr entgegengenommen. Der Mitarbeiter wird bei einem Alarm die entsprechenden Hilfsmaßnahmen ergreifen. Benutzer der Rufhilfe können zusätzlich Kontaktpersonen angeben, die im Notfall verständigt werden, sowie einen Wohnungsschlüssel beim Roten Kreuz hinterlegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.