07.06.2016, 14:42 Uhr

Festakt zum 125. Geburtstag der FF Roith

Zum 125-jährigen Jubiläum lud die FF Roith am 3. Juni 2016 ein. 20 Feuerwehren folgten der Einladung und nahmen am Festakt teil.

Kommandant Erwin Loidl konnte viele Ehrengäste begrüßen. Anwesend waren Bundesrat Bgm. Peter Oberlehner, Bundesrat Thomas Schererbauer, Hofrat Mag. Heinz Raab (Bezirkshauptmannschaft Grieskirchen), Vizebürgermeister Kurt Pimmingsdorfer, Amtsleiterin Mag. (FH) Martina Wagner sowie Gemeinderäte und Ehrenringträger der Marktgemeinde Taufkirchen an der Trattnach.

Kommandant Loidl lies bei einem kurzen Rückblick die Entstehung der Feuerwehr Revue passieren. 1892 wurde das erste Zeughaus errichtet, 1935 wurde die erste Motorspritze angeschafft, als fahrbarer Untersatz diente ein Pferdefuhrwerk (welches heute noch im Besitz der Feuerwehr ist).
1972 wurde das erste Feuerwehrfahrzeug angeschafft. Das alte Zeughaus wurde 1982 durch einen Autounfall so schwer beschädigt, dass es unbenutzbar war, dieses wurde 1988 mit einer KLF Segnung in den öffentlichen Dienst gestellt.
So hat sich in der Geschichte der FF Roith sich einiges verändert, vom Pferdegespann über die Motorspritze bis hin zum Kleinlöschfahrzeug.

Von Seiten der Feuerwehr hielt der zuständige Abschnitts-Feuerwehrkommandant BR Johann Kronsteiner eine Festrede.

Diakon Rudolph Knoll überbrachte seine Glückwünsche und durfte bei einer kurzen Andacht eine handgeschnitzte Florianstatue segnen. Der hl. Florian bekommt einen Ehrenplatz im Feuerwehrhaus Roith.
Der Festakt wurde musikalisch von der Marktmusikkapelle Taufkirchen an der Trattnach umrahmt.

HBI Loidl sprach einen großen Dank den anwesenden Ehren-Dienstgradträgern der FF Roith aus und überreichte seinen beiden Vorgängern ein Ehrengeschenk. Ebenso Dankte Loidl den anwesenden Ehrengästen, den Sponsoren, den vielen freiwilligen Helfern und seiner Mannschaft.

Das Geburtstagsfest wurde nach der Defilierung der Feuerwehren im Affect-Festgelände gebührend bei Speis und Trank gefeiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.