26.09.2016, 13:17 Uhr

Festnahme nach Morddrohung gegen Ehefrau

Die Cobra konnte den Randalierer problemlos festnehmen. (Foto: Polizei)

Ehemann randaliert, wird gewalttätig und bedroht seine Frau mit dem Umbringen.

NEUMARKT/H.. Nachdem ein Mann aus Neumarkt am Hausruck am Sonntag, 25. September, die Verglasung einer Hintertür eingeschlagen hat randalierte er im Schlafzimmer seiner Noch-Ehefrau. Der Mann bedrohte seine Gattin mit dem Umbringen, falls sie sich scheiden lasse. Die minderjährige Tocher wollte den Streit schlichten. Daraufhin packte der gewaltbereite Mann die Tocher an der Schulter und stieß sie gegen eine Küchenwand. Das Mädchen erlitt einen Bluterguss. Dann drohte der seiner Frau erneut mit Mord. Diese fuhr zur Polizei und erstattete Anzeige. Dort gab die Frau zu Protokoll, dass ihr Mann in einem Telefonat mit einem Bekannten eine Waffe erwähnt hatte. Daraufhin wurde die Cobra zur von der Staatsanwaltschaft Wels zur Festnahme angeordnet. Der Mann ließ sich problemlos festnehmen. Waffe wurde keine gefunden. Der Nochehemann wurde in die Justizanstalt Wels eingeliefert, mit die Polizei mitteilte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.