22.06.2016, 07:00 Uhr

Gefangen in den digitalen Untiefen

Mein Kommentar der Woche zu den Gefahren im Internet

Was wäre unser Leben heute ohne das Internet? Quasi jeder hat ein Smartphone und ist rund um die Uhr mit dem World Wide Web verbunden – im Grunde eine praktische Sache. Doch leider ist man nur allzu schnell in der vermeintlich grenzenlosen Freiheit gefangen wie in einem Netz. Was einst Lust bereitete, wird im Übermaß schnell zum Frust. Jedes Pingen eine neue Mail oder Nachricht. Der hektische Blick auf die neuesten Themen auf Facebook. Das Gefühl, von der Welt abgeschnitten zu sein, wenn man nicht ständig online irgendetwas "checkt". Die oft gerühmte Zeitersparnis durch das Internet wird schnell zum Räuber unserer Freizeit. Eine ganz andere Gefahr aus dem Netz lauert in Sachen Glaubwürdigkeit: Viel zu oft werden erfundene Geschichten zur Wahrheit deklariert und damit zur Propaganda politischer Mächte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.