20.05.2016, 15:14 Uhr

Halbe Million Euro für Busdrehscheibe

Einweihung der Busdrehscheibe mit Günther Steinkellner (2. v. r.) und Bürgermeister Wolfgang Klinger (3. v. r.). (Foto: Land OÖ/Stinglmayr)

Die neue Busdrehscheibe in Gaspoltshofen soll wichtige Verkehrsknüpfung garantieren.

GASPOLTSHOFEN (jmi). Beim Kreisverkehr Jeding am Ortsrand von Gaspoltshofen präsentiert sich die neue Busdrehscheibe. Mit dieser sind nun drei Buslinien miteinander verknüpft: 642/643 (Ried – Haag – Lambach), 651 (Grieskirchen – Gaspoltshofen) und 512 (Vöcklabruck – Altenhof – Gaspoltshofen). "Gute Verknüpfungen und optimale Umsteigemöglichkeiten sind notwendig, um den öffentlichen Verkehr für die Menschen ansprechend zu gestalten, und genau das ist mein Anspruch", hebt Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner anlässlich der Eröffnung hervor. Deshalb zeigt sich die Drehscheibe auch barrierefrei: Rollstühle und Kinderwägen können dabei fast ebenerdig ein- und ausfahren. Auch die Ab- und Zugänge sind barrierefrei. Zudem wurde die Haltestelle in modernem Layout gestaltet: Der überdachte Wartebereich ist mit einer elektronischen Abfahrtsanzeige ausgestattet, die bereits für Echtzeitanzeigen vorbereitet ist. Spätestens mit Fahrplanwechsel im Dezember 2016 ist Gaspoltshofen einer der ersten Busknoten in Oberösterreich, an dem auch Verspätungen und Ausfälle der Busse elektronisch angezeigt werden können. Kosten für Planung und Errichtung der Busdrehscheibe betragen einschließlich Grundeinlöse um die 550.000 Euro. Die Finanzierung erfolgte hauptsächlich durch das Land Oberösterreich, ein Viertel der Kosten zahlte die Marktgemeinde Gaspolts-hofen. "Ich freue mich, dass das Land Oberösterreich gemeinsam mit der Marktgemeinde und Bürgermeister Wolfgang Klinger dieses Infrastrukturprojekt verwirklichen konnte. Es stellt eine klare Verbesserung des öffentlichen Verkehrs in der Region dar", so Landesrat Steinkellner abschließend. Im Zuge der Busdrehscheibe wurde zudem eine Park-&-Ride-Anlage mit 20 Stellplätzen errichtet. Sie dürfen nur genutzt werden, wenn mit dem Bus weitergefahren wird oder wenn man Fahrgäste bringt oder abholt. Plätze für Mopeds, Motorräder und Fahrräder befinden sich ebenfalls vor Ort.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.