25.03.2016, 08:32 Uhr

Kellerbrand verhindert

HAAG/HAUSRUCK. Mit dem Stichwort "Kellerbrand" wurden beide Haager Feuerwehren am Donnerstag, 24. März gegen 09:46 Uhr per Sirene alarmiert. In einem Wohnhaus in der Hatscheksiedlung bemerkten die Hausbewohner eine starke Rauchentwicklung aus dem Keller und alarmierten umgehend die Feuerwehr. Ein Atemschutztrupp drang in den Keller vor, und brachte die glosende Zentralstaubsauganlage ins Freie, wo sie mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht wurde. Der verrauchte Keller wurde mittels Überdruckbelüftung rauchfrei gemacht. Auf Grund von Alarmierungsproblemen wurde auch die Feuerwehr Geboltskirchen alarmiert, brauchte jedoch nicht mehr einzugreifen. Verletzt wurde niemand, die Schadenshöhe ist unbekannt, die Brandursachenermittlung wurde von den Beamten der Polizeiinspektion Haag aufgenommen.

Bilder: Feuerwehr Haag am Hausruck
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.