29.03.2016, 12:39 Uhr

Kind findet steinaltes Werkzeug

Der zehnjährige Jonathan Voglhuber findet einen vermutlich uralten Stein. (Foto: Josef Pointinger)

Bei der Arbeit im Garten fand Jonathan plötzlich etwas Besonderes

POLLHAM (raa). Der Frühling naht, und die Arbeit im eigenen Garten beginnt nun langsam. Bei eben solch einer Gelegenheit haben Roland Hofer, sein Sohn Jonathan Voglhuber und dessen Schwester knapp unter dem Rasen einen Stein gefunden. Soweit nichts Besonderes, bis Hofer auffiel, dass der Stein eine spezielle Form hat. "Ich habe den Stein dann abgewaschen, und er erinnerte mich doch sehr an ein Werkzeug, wie es vor Tausenden von Jahren verwendet wurde", so der Freizeitgärtner Hofer. "Das Fundstück habe ich einem Hobbyarchäologen aus Passau gezeigt, und der meinte, es könnte aus der Jungsteinzeit oder Bronzezeit stammen." Damit könnte der Fund auf eine Zeit zwischen 4500 und 2300 Jahre vor #+Christus datiert werden.

Vielleicht Tausende Jahre alt

Hofer vermutet den eigentlichen Ursprung des Fundes allerdings nicht in seinem Garten. "Ich werde hier nicht weiter umgraben." Der Bau des Hauses Hofer liegt rund zehn Jahre zurück. "Damals haben wir jede Menge Erdmaterial vom Klinikausbau in Grieskirchen hier angeliefert bekommen. Ich vermute sehr stark, dass der Stein eben von dort kommt", meint Hofer. Hofer will den Stein gerne noch weiteren Fachleuten zeigen. "Er hat im Haus schon einen besonderen Platz, ich bin aber gerne bereit, das Steinwerkzeug als Leihgabe für ein Museum oder eine Ausstellung zur Verfügung zu stellen", so Jonathans Vater.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.