05.10.2016, 16:55 Uhr

Nach Reifenplatzer brannte ein Lkw total aus

Der Lkw brannte innerhalb kürzester Zeit lichterloh.

Nach einem Reifenplatzer durchstieß ein Lkw die Betonmittelleitwand und fing sofort Feuer.

PRAM. Gegen 3 Uhr morgens am Mittwoch, 3. Oktober, fuhr ein 25-jähriger rumänischer Kraftfahrer mit seinem Lkw auf der A8 in Richtung Suben. Im Gemeindegebiet von Pram geriet das Fahrzeug aufgrund eines Reifenplatzers ins Schleudern. Der mit acht Tonnen Waschmittel beladene Lkw durchbrach die Betonmittelleitwand und kam auf der Korridorspur entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Der Lenker konnte sich nahezu unverletzt aus der Fahrerkabine befreien. Der Sattelzug fing sofort Feuer und brannte völlig aus. Im Einsatz waren die Feuerwehren Haag am Hausruck, Rottenbach, Weibern und Pram. Der Unfall ereignete sich in der Engstelle der Baustelle. Die ersten Löschfahrzeuge konnten den Unfallort noch ungehindert erreichen. Den später alarmierten Feuerwehren war das nicht mehr möglich. Zur Wasserversorgung griff die Feuerwehr aus Pram auf einen naheliegenden Pool eines Privathauses zurück. Die Autobahn war bis 10.30 Uhr gesperrt, wie die Polizei mitteilte.

Fotos: FF Haag am Hausruck/FF Weibern
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.